BSV Weinheim 1992 e.V.


Aktuelles und Pressemitteilungen

Zurück zur Übersicht

8.4.2007: Daniela Benz bei der 9-Ball-WM in Taiwan


Vom 05.04. bis 08.04.2007 fanden in Taoyuan, Taiwan die 9-Ball Weltmeisterschaften der Damen statt. Daniela Benz vom BSV Weinheim hatte sich durch ihren 2. Platz im 8-Ball bei der letztjährigen Europameisterschaft qualifiziert. Gespielt wurde in der Vorrunde in acht 6er-Gruppen, jeder gegen jeden auf 5 Gewinnspiele. Die ersten drei Spielerinnen jeder Gruppe qualifizierten sich für das Hauptfeld.

In der Gruppe D von Daniela Benz waren drei Asiatinnen (Akimi Kajitani (JPN), Shu-Han-Chang (TPE) und I-Yun Su (TPE)), Kim White aus den USA und Katrine Jensen aus Dänemark. Letztere war der Weinheimerin bereits von den Europameisterschaften bekannt und ein Sieg war Pflicht, da die Amerikanerinnen und Asiatinnen in der Regel sehr stark und damit nur schwer zu schlagen sind.

Benz legte gegen Jensen in ihrem Auftaktmatch auch gut los und führte schnell mit 3:0. Dann verschenkte sie jedoch die eine oder andere Partie, gewann aber letztlich mit 5:3. Danach musste sie gegen I-Yun Su antreten. In diesem Satz war Daniela Benz von Anfang im Rückstand und konnte sich dann doch noch auf 4:4 herankämpfen. In der entscheidenden Partie kam sie dann bei der 3 an den Tisch. Sie senkte die leichten Bälle 3, 4 und 5. Auch die 6 stellte kein Problem dar. Leider hat sie beim Versenken der 6 der weißen Kugel kein Effet mitgegeben, so dass die Weiße an der linken Bande liegenblieb während die 7 an der rechten Bande lag. Hier muss man erwähnen, dass ab jedem 7. Spiel pro Satz mit "shot clock" gespielt wurde, damit die Sätze in der vorgegebenen Zeit von einer Stunde beendet wurden. Die Spielerinnen haben dann nur noch 45 Sekunden pro Stoß. In jedem Spiel ist eine einmalige Verlängerung von 45 Sekunden möglich. Leider hat sich Daniela Benz beim Spiel auf die 7 diese Verlängerung nicht genommen und die Kugel im Loch klappern lassen. I-Yun Su hatte nun kein Problem diese Kugel zu versenken. Beim Lochen der 8 ging dann fast die Weiße ins Loch und Daniela Benz hatte nochmal die Hoffnung an den Tisch zu kommen. Die Weiße lief dann aber knapp neben das Loch und Su versenkte die 9 zum Sieg.

Im nächsten Satz lief es für Daniela Benz sehr schlecht. Billard, insbesondere Damen-Billard, wird in Deutschland nicht im Fernsehen übertragen. In Taiwan ist das anders. Hier ist Billard ein Volkssport und die Spiele auf Tisch 1 wurden live im Fernsehen übertragen. Daniela Benz musste gegen Shu-Han Chang (Nr. 23 der Weltrangliste) auf diesem Fernsehtisch antreten. Hier fehlte ihr die nötige Professionalität mit 6 Kameras am Tisch und sie verlor mit 0:5.

Am zweiten Tag musste die Weinheimerin ebenfalls am Fernsehtisch gegen Akimi Kajitani (Nr. 6 der Weltrangliste) antreten und auch hier verlor sie deutlich mit 2:5. Im letzten Spiel gegen Kim White, die bis dahin alle ihre Spiele sehr deutlich gewonnen hatte, hatte sie auch nicht den Hauch einer Chance und konnte nur noch 1 Spiel gewinnen. Da Katrine Jensen keinen Satz gewinnen konnte, verabschiedete sich Daniela Benz letztlich als Gruppenfünfte aus dem Turnier, jedoch mit einer großen Portion Erfahrung für die Zukunft.


Impressum | Kontakt | © 2007 BSV Weinheim 1992 e.V.